Stepladder IT
Training+Consulting GmbH
Deutsch
English

Benedikt Stockebrand—Vita

Überblick

NameBenedikt Stockebrand
AbschlussDiplom-Informatiker (Uni Dortmund 1998)
Kontakt benedikt.stockebrand(at)stepladder-it.com
Festnetz: +49 (0) 69 – 247 512 362
Mobil: +49 (0) 177 – 41 73 985
Fichardstr. 38 — 60322 Frankfurt/Main
http://www.stepladder-it.com/
http://www.benedikt-stockebrand.de/
Aktuelle Tätigkeiten Freier Berater und Trainer
Geschäftsführer der Stepladder IT Training+Consulting GmbH
Arbeitsgebiete IPv6 (insbesondere Deployment/Migration und Betrieb, seit 2003)
IT-Architektur (bis hin zu TOP500-Systemen)
Internet of Things (IoT/Internet der Dinge, seit 2014)
Fachexpertise IT-Betrieb
IT-Infrastruktur
Unix (Solaris, AIX, Digital Unix/Tru64, Linux, BSD, und andere)
Netzwerke (Cisco und andere, Routing, Switching, Firewalls)
IT-Sicherheit, insbesondere Sicherheitsarchitekturen
Fachorganisationen
  • RIPE (Reseaux IP Europeen, aktiv als Co-Chair der IPv6 Working Group)

  • IETF (Internet Engineering Task Force, gelegentlicher Teilnehmer)

  • DENOG (German Network Operators Group)

  • Deutscher IPv6-Rat

  • CrypTech-Projekt während der Entwicklung der Hardware-Zufallszahlengeneratoren aktiv involviert, zur Zeit nur passiver Beobachter

  • GUUG (German Unix User Group), zeitweise Vorstandsmitglied, inzwischen wieder ausgetreten
Bücher IPv6 in Practice—A Unixer's Guide to the Next Generation Internet
Springer, 2007, 424 Seiten.
Veröffentlichungen,
Vortragsmanuskripte
und Vortragsvideos
IPv6:
IT-Architektur und -Betrieb:
IT-Sicherheit, vertrauenswürdige Hardware und Kryptographie:
Dazu weitere 40+ Vorträge ohne Manuskripte oder Videos (Details unten).
Konferenz-
organisation
Diverse, mit der mit der German Unix User Group (GUUG), insbesondere
Video-Blog BIVBlog: Benedikt's IT Video Blog
Englisch; Themengebiete unter anderem
Branchenerfahrung Internet Service Provider (T-Online/Deutsche Telekom und andere)
Banken und Finanzdienstleister (Dresdner Bank, SWIFT und andere)
Öffentlicher Dienst (BSI, BVA und andere, Details auf Nachfrage)
Anbieter von IT-Sicherheitslösungen (GeNUA, NCP und andere)
Hardware- und Softwarehersteller (Lucent, Texas Instruments und andere)
Rechenzentrumsbetreiber (T-Systems, PPI und andere)
IT-Dienstleister (SIS, BWI und andere)
und andere

Details

Projekte/aktuell
Deutsche Vermögensberatung (2014–2016)
IPv6-Einführung, unter anderem
  • Technischer Seite der Projektleitung
  • Vermittlung und technische Koordination zwischen den involvierten Teams/Abteilungen/Bereichen
  • Analyse der existierenden Systeme
  • Analyse der existierenden Organisationsstrukturen
  • Identifikation der notwendigen Maßnahmen
  • Risikoanalyse und -bewertung
  • Aufwandsabschätzung
  • Planung der Vorgehensweise zur Einführung
  • Analyse der existierenden Software (Eigenentwicklungen und Standard-Software)
  • Erstellung einer Einkaufsrichtlinie
  • Aufbau einer Testumgebung
  • Training aller IT-Bereiche
  • Technische Beratung aller betroffenen Teams/Abteilungen/Bereiche
RWE Effizienz/heute Lemonbeat GmbH (2015)
Entwicklung eines IPv6-basierten IoT-Protokolls (LsDL)
  • Beratung zur Standardisierung, insbesondere durch die Internet Engineering Task Force (IETF)
  • Redaktionelle Unterstützung bei der Dokumentation
  • Entwicklung von Optimierungsvorschlägen
  • Analyse und Bewertung des existierenden Protokoll-Entwurfs
Software-Entwicklungsabteilung eines internationalen Konzerns (2014/2015)
(Name darf leider nicht genannt werden)
  • Management-Briefing
  • Empfehlung von langfristigen Verbesserungen IT-Betrieb
  • Erstellung eines kurzfristigen Maßnahmenkatalogs
  • Identifizierung und Analyse der eigentlichen Ursachen
  • Untersuchung einer schwerwiegenden Betriebsstörung
Beratungen und Workshops Verschiedenste Kunden, unter anderem
  • Bundesverwaltungsamt, Köln
  • Bundeswehrinformatik, Köln
  • Burda, Offenburg
  • Deutsche Telekom AG, verschiedene Einheiten und Standorte
  • Deutsches Studentenwerk, Frankfurt/M und Freiburg
  • e-Data, Leonberg
  • EuroData, Saarbrücken
  • FIZ, Karlsruhe
  • GeNUA, Kirchheim bei München
  • Geberit, Jona, Schweiz
  • Gematik, Berlin
  • Helinet, Hamm
  • interActive Systems, Berlin
  • Jambit, München
  • Kaspersky Labs, Ingolstadt
  • Knott, Eggstätt
  • KnowledgeCom, Kuala Lumpur, Malaysia
  • LPBK (Landesamt für zentrale Aufgaben von Polizei, Brand- und Katastrophenschutz), Schwerin
  • Landesbetrieb Daten und Information (LDI), Mainz
  • Lucent Technologies, Nürnberg
  • Max-Planck-Gesellschaft, Saarbrücken
  • NCP, Nürnberg
  • OBI Smart Technologies, Wermelskirchen
  • Open Systems, Zürich, Schweiz
  • PPI, Hamburg
  • SIS, Erlangen
  • SWIFT, La Hulpe, Belgien
  • Sanofi, Frankfurt/M
  • Texas Instruments, Berlin
  • und andere
Besonders interessante
Projekte vor 2014
Dresdner Bank (2007), unter anderem
  • Erstellung einer Richtlinie "Sichere Software-Entwicklung"
  • Portierung einer zentralen Netzwerk-Sicherheitsinfrastruktur
  • Teilprojektleitung
T-Online (2000—2002), einschließlich
  • Architektur und Installation eines großen Grid-Systems (heute eher "Private Cloud"), dabei Teilprojektleiter "Operations"
  • Planung und Aufbau eines TOP500-Clusters
  • Überarbeitung der Rechenzentrums-Infrastruktur (u.a. Installserver, Terminalserver), dabei technische Koordination
  • Überarbeitung der www.t-online.de, dabei technische Koordination
  • Verschiedenste kleinere Projekte
  • Regelmäßige "Feuerwehr"-Tätigkeiten
  • Erstellung und Dokumentation von internen Standards
  • Mehrere Security-Projekte (Details auf Anfrage)
  • Überführung von neuen Systemen in den Regelbetrieb bei der T-Systems
Öffentliche Seminare mit/für Verschiedene Anbieter, unter anderem
  • Linuxhotel
  • Heise Events
  • Ordix AG
  • Vogel IT
  • Men and Mice (Island)
  • KnowledgeCom (Malaysia)
Produkterfahrung Netzwerk
  • Cisco Router und Switches
  • Cisco ASA
  • Firewalls auf Unix-Basis (iptables/ip6tables, pf)
  • Unix-basierte (Linux, BSD) Load Balancer
  • Dynamische Routing-Protokolle unter Linux (Quagga)
  • diverse kleinere Hersteller
Server-Hardware
  • SUN Microsystems (Workgroup und Enterprise Server, diverse Storage-Systeme)
  • IBM (pSeries, BladeCenter, ...)
  • Intel/AMD-basierte Systeme (HP, Siemens, diverse BtO, ...)
  • SUN/StorageTek Tape Libraries (Timberwolf, Powderhorn, L700, ...)
  • QNAP NAS-Systeme
  • ... und diverse andere
Betriebssysteme
  • Linux (Debian, CentOS, Scientific Linux, Ubuntu, ...)
  • BSD (FreeBSD, NetBSD, OpenBSD)
  • Solaris (2.5.1 bis 10)
  • AIX
  • Tru64
  • ... und diverse andere
Infrastruktur
  • Monitoring: Nagios, Icinga, Zabbix, MRTG, Cacti, ...
  • Provisioning/Orchestration: Puppet, Ansible, ...
  • Configuration Management: GIT, SVN, CVS, Rancid, ...
  • File Server/Volume Management: ZFS, NFS, SMB/Samba, LVM, ...
  • Backup: Legato Networker, Veeam, ...
  • Virtualisierung: VMWare (Workstation, Server, ESX), VirtualBox, KVM, Xen, FreeBSD Jails, ...
  • Mailserver: Exim, Postfix, Dovecot, Courier, ...
  • Webserver/-proxies: Apache, Squid, FFProxy, ...
  • DNS: BIND
  • DHCP: ISC-DHCP
  • und mehr...
Software-Tools
  • Dokumentation: Visio, Confluence, DokuWiki, TWiki, ...
  • Change Management: Jira, ARS Remedy
  • Debugging: Wireshark, DTrace, ...
Programmiersprachen
  • Bourne Shell/Bash
  • Ruby
  • Perl
  • Java
  • D
  • C
  • C++
  • und diverse Exoten...
Weitere Fachartikel IPv6-bezogene Artikel in der iX (Heise-Verlag):
Weitere Vorträge und
Konferenz-Workshops
ohne Video
oder Manuskript
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
  • IPv6-Grundlagenvortrag (leider inzwischen ohne Link)
    Lehmanns Media, Hamburg

  • IPv6 mit Unix: Eine praktische Einführung
    GUUG (German Unix User Group) Frühjahrsfachgespräch, Osnabrück, zweitägiges Tutorial
2005
2004
Einsatzgebiet Weltweit
Sprachen Deutsch (Muttersprache)
Englisch (verhandlungssicher)
Französisch (Schulkenntnisse)

2017-06-03 Kontakt/Impressum Copyright © 2017 Stepladder IT Training+Consulting GmbH